Haftpflichtversicherung – Test und Erfahrungen November 2018

Im normalen Alltag treten manchmal Risiken auf, mit denen kein Mensch rechnet. Diese Risiken können einen aber in den Geldruin treiben, weshalb es umso wichtiger ist, eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen. Damit können auch Schadenersatzansprüch Dritter abgewehrt werden. Grundsätzlich bringt eine solche Versicherung nur Vorteile mit sich.

Versicherung
Beschreibung
Details

  • Selbstbeteiligung frei wählbar
  • Versicherungssumme bis zu 25. Mio €
  • 24/7 Service & Zufriedenheit mit Garantie
  • Direktversicherer sorgt für günstige Beiträge
  • Tarif-Optionen

Mehr Details
Userbewertungen lesen »

Leistungen:
Service:
Website:

Mehr Details

  • Verischerungssumme bis zu 20 Mio. €
  • Foderungsausfalldeckung
  • weltweiter Versicherungsschutz
  • mit oder ohne Selbstbeteiligung frei wählbar
  • Vorsorgeversicherung enthalten

Mehr Details
Userbewertungen lesen »

Leistungen:
Service:
Website:

Mehr Details

  • Versicherungssumme bis 50 Mio. €
  • täglich kündbar, ohne langfristige Verträge
  • einfach online abschließbar
  • Übernahme von Schadenersatzansprüch bei allen Tarifen
  • evtl. auch Schutz bei Forderungsausfällen

Mehr Details
Userbewertungen lesen »

Leistungen:
Service:
Website:

Mehr Details

  • Versicherungssumme bis zu 50 Mio. €
  • weltweiter Versicherungsschutz
  • weltweiter Internetschutz
  • kostenlose Abwehr von unberechtigten Ansprüchen
  • ehrenamtlichte Tätigkeiten sind mitversichert

Mehr Details
Userbewertungen lesen »

Leistungen:
Service:
Website:

Mehr Details

  • mit oder ohne Selbstbeiteiligung frei wählbar
  • bis zu 50 Mio. € Deckungssumme
  • unberechtigte Schadenersatzsprüche werden abgewehrt
  • weltweite Absicherung
  • Versicherung ist auch online abschließbar

Mehr Details
Userbewertungen lesen »

Leistungen:
Service:
Website:

Mehr Details

  • bis zu 30 Mio. € Versicherungssumme
  • weltweiter Versicherungsschutz
  • Versicherungsbeitrag bei Arbeitslosigkeit (Komfort L)
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht ist enthalten
  • Internetschutz/Cyber-Grunddeckung

Mehr Details
Userbewertungen lesen »

Leistungen:
Service:
Website:

Mehr Details

  • Versicherungssumme bis zu 12 Mio. €
  • tägliches Kündigungsrecht
  • Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit
  • weltweiter Versicherungsschutz
  • Wallet-Card

Mehr Details
Userbewertungen lesen »

Leistungen:
Service:
Website:

Mehr Details

  • Versicherungssumme bis zu 15 Mio. €
  • Selbstbeteiligung frei wählbar
  • keine Laufzeiten, Tarife täglich kündbar
  • 24h Premium Service
  • weltweiter Versicherungsschutz

Mehr Details
Userbewertungen lesen »

Leistungen:
Service:
Website:

Mehr Details

  • individueller Schutz in allen Lebenslagen
  • kostenloser Wechselservice
  • Versicherungsbetrag richtet sich nach Bedarf & Risiko
  • geringste Deckung bis zu 5 Mio. €
  • weltweiter Schutz je nach Tarif vereinbar

Mehr Details
Userbewertungen lesen »

Leistungen:
Service:
Website:

Mehr Details

  • bis zu 50 Mio. € Versicherungssumme
  • mit oder ohne Selbstbeteiligung möglich
  • Forderungsaufsfallschutz bis zur Versicherungssumme
  • bis zu gewissen Summe - Bauherrenhaftpflicht enthalten
  • Barmenia-Leistungsgarantie

Mehr Details
Userbewertungen lesen »

Leistungen:
Service:
Website:

Mehr Details

Was ist eine Haftpflichtversicherung?

Bei einer Haftpflichtversicherung handelt es sich um eine Versicherungsart, die den Versicherungsnehmer vor Vermögensnachteilen nach einem Schadensfall schützt. Im Rahmen des Versicherungsvertrages wird der Versicherungsnehmer nach einem Schadensfall von begründeten Ansprüche durch Dritte freigestellt. Bei unbegründeten Forderungen wehrt die Versicherung die Ansprüche stellvertretend für den Versicherungsnehmer ab.

 

Arten einer Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherungen können sich dahingehend unterscheiden, ob sie für eine private oder für eine berufliche Absicherung abgeschlossen werden. Auch kann es sich bei diesem Versicherungstyp um eine Pflichtversicherung oder um eine freiwillige Versicherung handeln.

Zu den typischen Haftpflichtversicherungen aus dem privaten Bereich zählt

  • die Privathaftpflichtversicherung
  • die Kfz-Versicherung
  • die Tierhaftpflichtversicherung und
  • die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung.

Besondere Berufsgruppen können zudem Berufshaftpflichtversicherungen abschließen. Zu den klassischen Versicherungen hierzu zählt die Amts- oder Diensthaftpflichtversicherung, die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung, die Arzthaftpflichtversicherung (kann nur von freiberuflichen Ärzten abgeschlossen werden) und die Haftpflichtversicherung für Architekten und Bauingenieure.

 

Warum ist der Versicherungsabschluss sinnvoll?

Bei typischen Schäden, die durch eine Haftpflichtversicherung abgedeckt werden können, handelt es sich um Schäden, die vorher nicht kalkulierbar sind. Zudem können die Schäden teils mit immensen Kosten verbunden sein, für die eine nicht versicherte Person ihr restliches Leben zahlen müsste. Zu den klassischen und besonders kostenintensiven Schäden zählen hier Bußgelder, medizinische Behandlungskosten und Schäden an Gegenständen, die mit Reparatur- oder Neuanschaffungskosten verbunden sind, nach einem Verkehrsunfall. Nicht selten kommt es gerade bei Verkehrsunfälle zu besonders teuren Totalschäden an Fahrzeugen.

Unfallgegner können in der Regel materielle Schäden, Behandlungskosten und Schmerzensgeldforderungen gegenüber dem Unfallverursacher geltend machen. Oftmals kommt es in diesem Zusammenhang zu Forderungen in Millionenhöhe.

 

Was ist versichert?

Schäden, die von jemanden verursacht wurden, unabhängig davon, ob es sich um absichtliche oder unabsichtliche Beschädigungen handelt, müssen stets vom Verursacher ausgeglichen werden. Dies ist durch das Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Zur Regulierung des Schadens können sämtliche Vermögenswerte des Verursachers herangezogen werden. Hierzu gehören regelmäßige Einkünfte, Gehälter, Vermögen auf Sparbüchern und Konten, Erbschaften, Immobilien und sogar Lottogewinne. Zudem sind die Dauer und die Höhe der Schadensregulierung unbegrenzt.

 

Privathaftpflichtversicherung im Vergleich

Haftpflichtversicherungen übernehmen die Forderungen aus begründeten Forderungen nach dem Entstehen eines Schadens. Wurde ein Selbstbehalt vereinbart, so muss der Versicherungsnehmer diesen Betrag im Schadensfall zahlen.

Eine private Haftpflichtversicherung übernimmt bei begründeten Ansprüchen folgende Leistungen:

  • Übernahme etwaiger Folgeschäden (auf Grund des Nutzungswegfalls)
  • Kosten für die Wiederherstellung der beschädigten Sache oder für den Erwerb einer gleichwertigen Sache
  • Behandlungs- und Bergungskosten geschädigter Personen
  • Verdienstausfälle
  • Schmerzensgeld
  • Behandlungskosten
  • lebenslange Renten bei bleibenden physischen oder psychischen Schäden

 

Weiterführender Schutz im Privathaftpflicht Vergleich

Personen, die einem risikoreichen Beruf oder Extremsportarten (zum Beispiel Motorsport oder Jagdsport) nachgehen, sind nicht über die private Haftpflichtversicherung versichert. Der Grund hierfür ist, dass die private Haftpflichtversicherung stets nur die Alltagsrisiken abdeckt. Auch Hausbauer, Eigentümer von Immobilien oder Halter von gefährlichen Tierarten sind oftmals nicht im privaten Haftpflichtschutz eingeschlossen, da auch diese Personengruppen ein nicht planbares Risiko für die Versicherungsunternehmen darstellen.

 

Gibt es unterschiedliche Tarife einer Betriebshaftpflichtversicherung? Wodurch unterscheidet sie sich von anderen Haftpflichtversicherungen?

Unternehmen sollten sich in jedem Fall gegen mögliche Schäden, die ihre Mitarbeiter oder ihre Produkte verursachen könnten, versichern. Sollten die Mitarbeiter oder die Produkte Schäden verursachen, so ist stets das Unternehmen vollumfänglich in die Haftung zu nehmen. Da sich Schäden nicht immer verhindern lassen können und schwerwiegende Schäden im Falle von begründeten Ansprüchen rasch die weitere Existenz des Unternehmens und zahlreicher Arbeitsplätze gefährden können, ist es ratsam, dass sich jedes Unternehmen in Deutschland über eine Betriebshaftpflichtversicherung versichern lässt.

Grundsätzlich handelt es sich bei einer Betriebshaftpflichtversicherung um eine tätigkeitsbezogene Versicherung. Die Höhe der Versicherungssumme und die Konditionen der Tarife orientiert sich somit daran, wie wahrscheinlich das Auftreten möglicher Schadensfälle im Unternehmen ist und wie hoch die dann anfallenden Kosten im Rahmen der Schadensregulierung vorab eingestuft werden. Eine Deckungssumme ab fünf Millionen Euro wird von Experten in diesem Zusammenhang empfohlen.

Risiko-Unternehmen, die darüber hinaus global agieren, müssen in der Regel die höchsten Versicherungssummen zahlen. Außerdem werden diesen Firmen meist ungünstigere Versicherungskonditionen angeboten. Besonders bei möglichen Umweltschäden ist das Schadenspotenzial sehr hoch.

Neben dem Risiko spielt auch die Betriebsgröße, die Art des Betriebs und eine Vielzahl weiterer Faktoren eine zentrale Rolle bei der Bestimmung der monatlichen Prämien. So zahlen Unternehmen, in denen die Angestellten häufig unterwegs sind und weltweite Projekte betreuen, höhere Prämien, als Betriebe, die reine Büroarbeitsplätze anbieten. Bei einer Betriebshaftpflichtversicherung handelt es sich nicht um eine Pflichtversicherung. Dennoch raten Versicherungsexperten jedem Unternehmen dazu, eine Betriebshaftpflichtversicherung und Bauherren eine Bauherrenhaftpflichtversicherung abzuschließen.

Vor dem Abschluss sollte ein  Vergleich der Versicherung in Bezug auf die Preise, die Leistungen, der Erreichbarkeit des Kundenservices und möglicher Vertragslaufzeiten durchgeführt werden. Die Preis- und Leistungsunterschiede der unterschiedlichen Anbieter im Bereich Betriebshaftpflichtversicherungen sind enorm. Für eine ausführliche und fachkundige Beratung sollten sich Unternehmer an Versicherungsmakler wenden. Auch können für eine erste Orientierung Versicherungsrechner im Internet genutzt werden. Häufig wird dieser Haftpflichtversicherung Vergleich kostenlos angeboten.

 

Die passende Gewerbeversicherung durch Vergleich finden!

Um die passende Gewerbeversicherung zu finden, sollten sich potenzielle Versicherungsnehmer unbedingt professionell beraten lassen. Dies ist zwar in der Regel mit viel Arbeit verbunden, zahlt sich jedoch schnell wieder aus. Auch sollten sich Unternehmer vor dem eigentlichen Vergleich darüber informieren, ob eine niedrige Deckungssumme, eine hohe Selbstbeteiligung oder geringe Leistungen für sie die beste Option darstellen.

Eine niedrige Deckungssumme hält in der Regel auch die regelmäßig anfallende Prämie gering. Dies bedeutet einen geminderten Versicherungsschutz für die Firma. So sollten potenzielle Versicherungsnehmer wissen, dass die Versicherung nur bis zur Deckungssumme für mögliche Schäden aufkommt. Fallen die Schäden höher aus, so muss der Unternehmer die Differenz aus eigener Tasche bezahlen.

Entscheiden sich Versicherungsnehmer für eine hohe Selbstbeteiligung, so fallen die regelmäßig zu zahlenden Prämien niedriger aus. Die Wahl der Selbstbeteiligungssumme sollte stets gut durchdacht sein. Nicht selten überschätzen sich Unternehmer finanziell und legen eine besonders hohe Summe fest, die sie im tatsächlichen Schadensfall nicht zahlen könnten.

Die Entscheidung für einen Versicherungstarif mit geringen Leistungen kann für Unternehmer den Vorteil haben, dass nicht für überflüssige Leistungen unnötig gezahlt werden muss. So kann bei der Versicherungsprämie gespart werden. Jedoch sollten potenzielle Kunden darauf achten, dass alle unternehmensrelevanten Ereignisse und Risiken ausreichend versichert sind. Nur so kann verhindert werden, dass eine „Versicherungslücke“ entsteht und möglicherweise hohe Kosten verursacht werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Stimmen, 4,91 von 5)
Loading...